Nürnberger Bratwurstmuseum

22. November 2021 | Event

Der Schutzverband Nürnberger Bratwürste e.V. eröffnete am Freitag, den 19. November 2021, das neue Nürnberger Bratwurstmuseum am Trödelmarkt. Zu diesem Anlass enthüllte die Stadt Nürnberg die neue Adresse des Museums: die Bratwurstgasse 1. Damit wurde die neue Heimatstätte der „kleinen Nürnberger“ auch im Stadtverzeichnis offiziell verortet.

Bilder: Thomas Langer

Nach über 7 Monaten Bauzeit wurde am vergangenen Freitag, 19. November, das Nürnberger Bratwurstmuseum offiziell eröffnet.

Auf 100 qm zeigt das Museum neben den hochmittelalterlichen Anfängen die vielen Sagen und Legenden, die über Jahre hinweg von Alt und Jung übermittelt wurden. Es gibt dem Besucher Einblick in die traditionelle Handwerkskunst der Nürnberger Metzger, veranschaulicht an Exponaten der Zwölfbrüderhausstiftung vom 14. bis 16. Jahrhundert sowie in zahlreichen historischen Metzgergerätschaften.

Bereits seit dem Mittelalter ist das Nürnberger Metzgerhandwerk für seine kleine Bratwurst verantwortlich. Erstmals urkundlich erwähnt wurden die Nürnberger Bratwürste im Buch des Nürnberger Rates der Jahre 1313/1314, darin heißt es „Alles
Sweinelendenprät soll man in die Würste hacken“. Dieser historische Beleg kann als großformatige Abbildung im Museum besichtigt werden.

Das Bratwurstmuseum zeigt die alte handwerkliche Tradition unserer weltbekannten Bratwürste.

Nun besitzt die weltbekannte Nürnberger Spezialität auch einen eigenen Straßennamen.

Anzeigen

Gut Wolfgangshof Highlight Concerts AOK Oechsner Galerie Autohaus Wormser Falkensteiner Spa Resort Marienbad