Dem Ritter auf der Spur

5. August 2022 | Life

Im Herzen der Fränkischen Schweiz befindet sich das Naturparadies Burg Raben­­stein mit seinem vielfältigen Erholungs- und Veranstaltungs­angebot. Die Burg ist nicht nur Hotel und Eventlocation, sondern auch ein beliebtes Ausflugsziel. Anfang August findet dort wieder der Mittelaltermarkt statt.

Text: Magdalena Kick Titelbild: Burg Rabenstein

Bei strahlendem Sonnenschein fahren wir durch die kurvigen Straßen der Fränkischen Schweiz. Wir sind mit Sabine Dess verabredet. Sie kümmert sich seit Anfang der 2000er mit Herz und Leidenschaft um die Burg Rabenstein und hat das historische Gemäuer in vielerlei Hinsicht weiterentwickelt. Wir sind gespannt was uns bei unserem zweitägigen Ausflug in längst vergessene Zeiten erwartet.

Auf einer Reise zurück ins Mittelalter

Über eine kleine Brücke gelangen wir zum Haupttor der Burg und werden an der Rezeption des dazugehörigen Burghotels herzlich empfangen. Sabine Dess wartet bereits auf uns und wird uns die nächste Stunde durch das mittelalterliche Gemäuer führen.

Anmutig auf einer in das Ailsbachtal hinausragenden Felsspitze auf etwa 420 Metern Höhe liegt die hochmittelalterliche Spornburg. Erbaut um 1175 bis etwa 1200 vom Ministerialengeschlecht Rabenstein. Nach einer wechselvollen Geschichte, und zahlreichen An- und Umbauten beherbergt die Burg heute ein Burghotel und -restaurant, eine Gutsschenke mit Biergarten und eine Falknerei mit über 80 der größten und schönsten Greifvogelarten. In unmittelbarer Nähe der Burg Rabenstein wartet die Sophienhöhle. Hier sind über Jahrtausende traumhafte Tropfsteingebilde entstanden. Ein unterirdischer Palast in dem wir am Abend einem Höhlenkonzert beiwohnen dürfen. Dess hat niemand geringeren als Stefan Grasse, der seit vielen Jahren als Meister der akustischen Gitarre gilt, ins Ahorntal geladen.

Eventlocation in einer Traumkulisse

„Normalerweise haben wir hier bei uns zwischen Mai und Oktober um die zwanzig Hochzeiten“ erzählt Dess, als wir an einer liebevoll dekorierten Candybar vorbeischlendern, die für die Feierlichkeiten einer Hochzeit am nächsten Tag aufgebaut werden. „Der Hochzeitsgesellschaft gehört dann die ganze Burg und da keine Anwohner stören, kann ausgelassen gefeiert werden“ schmunzelt die Burgherrin. 22 herrschaftlich eingerichtete Hotelzimmer warten auf die Gäste und die mehr als 30 Angestellten kümmern sich um alle anfallenden Tätigkeiten. Wir laufen an der großen Burgküche vorbei und gelangen ein paar Treppenstufen später an eine schwere beschlagene Tür und in den hauseigenen Kräutergarten hoch über der Burg. Ein Falke kreist über einem Waldstück, der Blick reicht kilometerweit, die malerische Abendsonne bringt einen zum Träumen. Von Abenteuern. Von gefährlichen Drachen. Von zu rettenden Prinzessinnen. Von zu schweren Rüstungen die mit auch mal gut 40 Kilogramm die Ritter zum Schwitzen bringen sollten.

Buntes Programm

„Wer nicht direkt bei uns übernachten möchte, kann bei uns geführte Touren buchen oder zu einer unserer Dinnershows kommen“ erzählt Dess, die seit gut zehn Jahren verschiedene Themenabende veranstaltet. Ob nun Krimidinner, Feuertanz im Burghof oder klassische Konzerte im Barocksaal. „Für jede Altersklasse ist etwas dabei“ strahlt Dess, die glücklich ist, dass in diesem Jahr auch endlich wieder die beiden Mittelaltermärkte stattfinden.

Zeitreise zurück ins Mittelalter

Beim größten Mittelaltermarkt Nordbayerns können vom 5. bis zum 7. August wieder Wappen gemalt, mittelalterliche Tanzkurse besucht und Oskar dem Gaukler gelauscht werden. Verschiedene Shows wie die spektakuläre Feuershow bei Einbruch der Dunkelheit oder spannende Feldschlachten und Schaukämpfe lassen Groß und Klein staunen. Längst ausgestorbene Berufe des Mittelalters werden zu neuem Leben erweckt und natürlich dürfen Kinder und Erwachsene auch selbst Hand anlegen und sich beim Filzen, Schmieden und Holzgestalten versuchen.

Lieblingsort

Ein Highlight der Burg ist das Kaminzimmer, in dem bei lodernden Flammen und dem Knistern des Feuers ein Drink aus der gut sortierten Hausbar den Abend abrundet. Mit einem Schlummertrunk geht es für uns ins Bett nach den vielen Eindrücken. In unseren Träumen warten schon viele Abenteuer auf uns.

 

 

Eventtipp

Von Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. August, begibt man sich auf Burg Rabenstein wieder auf eine spannende Zeitreise zurück ins Mittelalter. Tickets für den Mittelaltermarkt können online gekauft werden.

Regelmäßig dient die Burg auch als Kulisse für Dreharbeiten.
Bild: Magdalena Kick

Der beliebte Mittelaltermarkt.
Bild: Michaela Guggenberger

Anzeigen

Gut Wolfgangshof Highlight Concerts AOK Oechsner Galerie Autohaus Wormser Falkensteiner Spa Resort Marienbad