Mehrweg statt Einweg – Neues Verpackungsgesetz für „to go“

2. Januar 2023 | Life

Einwegverpackungen für Getränke und Speisen sorgen nicht nur für volle Mülleimer und belasten die Umwelt, sie verbrauchen auch jede Menge Rohstoffe und Energie. Seit dem 1. Januar 2023 sind daher die Anbieter von Essen und Getränken „zum Mitnehmen“ gesetzlich verpflichtet, Verpackungsalternativen anzubieten. Bei der Umsetzung dieser Vorgaben hilft die Stadt Nürnberg dem betreffenden Handel und der Gastronomie.

Text: Till Ochner Bilder: reCup

recup verpackung alternative
Seit diesem Jahr muss eine nachhaltige Alternative zu Einwegverpackungen angeboten werden.
rebowl nachhaltig alternative
Für jedes Gericht die passende Mehrweglösung.

Weitere Beiträge lesen