Zeitgenössische Kunst: Ausstellung ABOVE YOUR HEAD

20. Januar 2023 | Life

Junge Kunst in alten Mauern: Die GALERIE VON&VON im Herzen Nürnbergs startet am 21. Januar 2023 ihre Frühjahrsausstellung ABOVE YOUR HEAD mit den deutschen Kunstschaffenden Ulrike Dornis, Nina Jurk, Maria Sainz Rueda und Malte van de Water. Alle vier haben Malerei studiert und lassen in der neuen Bilderschau ihre Arbeiten spannend miteinander kommunizieren.

Text: Till Ochner Bilder: GALERIE VON&VON

Anzeige
Falkensteiner Spa Resort Marienbad

In der Lorenzer Straße, schräg gegenüber der Kunsthalle Nürnberg, bietet die GALERIE VON&VON internationale zeitgenössische Kunst. Mehrere großzügige und lichtdurchflutete Räume in der ersten Etage des Sandsteinbaus aus den Gründerjahren beherbergen immer wieder bemerkenswerte Bilderschauen des internationalen Kunstmarktes. Die Macher der Galerie beschreiben sich selbst so: „Als junges Team mit unterschiedlichen Expertisen ergänzen wir uns und gehen mit der Umsetzung von interdisziplinären Projekten neue Wege. Unsere Galeriekünstler wählen wir vor einem reichhaltigen kulturellen Hintergrund aus und arbeiten Hand in Hand mit ihnen zusammen. Dies ermöglicht uns ein über Jahrzehnte aufgebautes internationales Netzwerk an erlesenen Kontakten in die Wirtschaft. Und die Zeit der Pandemie haben wir verstärkt für Recherchen und Atelierbesuche genutzt, um für die Galerie neue und relevante Positionen zu entdecken: In vergangenen Herbst haben wir in der Ausstellung BENEATH YOUR FEET bereits erste Positionen unserer Atelierbesuche gezeigt. Jetzt kommt die Fortsetzung mit ABOVE YOUR HEAD.“

ausstellung galerie kunst

Kunstausstellung in der GALERIE VON&VON.

ausstellung malte van de water

Werk von Malte van de Water.

Die Natur als Inspirationsquelle – unterschiedlich interpretiert

Gezeigt werden Arbeiten von Ulrike Dornis, Berlin, Nina Jurk und Maria Sainz Rueda, beide Leipzig und Malte van de Water, Düsseldorf in der Gruppenausstellung vom 21. Januar bis 10. Februar 2023. Dort sind bei all diesen Kreativen die verbindenden Themen zu finden, die zwischen Poesie und Konzept kreisen: die Natur und Weite sowie Räumlichkeit. Die Natur als Inspirationsquelle, von den vier Künstlerinnen und Künstlern auf sehr eigenständige Art und Weise umgesetzt, was auch den Reiz dieser Bilderschau in der Gegenüberstellung der Positionen ausmacht. Ulrike Dornis, durch mehrjährige Afrika-Aufenthalte beeinflusst, zeigt in ihrer Serie ‚Arabesque‘ beispielsweise stilisierte ägyptische Ornamentik. Nina Jurk präsentiert atmosphärische Landschaften mit endlosem Himmel. Ebenfalls Landschaften – fantasievoll und scheinbar unnatürlich – sind die Themen der Bilder von Maria Sainz Rueda. Malte van de Waters Arbeiten erinnern dagegen an farbenfrohe Plakat-Elemente der 50er oder auch 70er Jahre.

ausstellung maria sainz rueda

Werk von Maria Sainz Rueda.

ausstellung nina jurk

Werk von Nina K. Jurk.

ausstellung ulrike dornis

Werk von Ulrike Dornis.

Weitere Beiträge lesen

Polsterei, Werkstatt, Laden und Ausstellung vereint in Besitzbar

Polsterei, Werkstatt, Laden und Ausstellung vereint in Besitzbar

Einen schönen Waldweg kann man gut begehen, er ist begehbar. Feinschmecker lassen sich gern bekochen. Und einen Stuhl kann man besitzen - sich daraufsetzen und ihn als seinen Besitz betrachten. Er ist also im doppelten Sinn besitzbar. Davon ist Inke Fürbeth allemal...